Wir unterstützen die Stiftung Wagerenhof

Samstag, 7. Oktober 2017

Das linke Auge von Eseldame Grazia (die Arme ist halbblind) war wohl das einzige, das an diesem Herbsttag nicht gestrahlt hat; ansonsten herrschte – selbst beim Wetter – allerbeste Stimmung. Ein gutes Dutzend Helfer vom Rotary eClub 2000 hatte sich bereiterklärt, am alljährlichen Herbstfest der Stiftung Wagerenhof in Uster kräftig mit anzupacken. Da galt es, Käse herzustellen und Äpfel zu pressen, Traktor zu fahren und Essen zu servieren. Eines von vielen weiteren Highlights: das Eselreiten. Toll, wie Bewohner des Wagerenhofs (kognitiv und/oder körperlich beeinträchtigte Menschen), Besucher (viele von ihnen aus der unmittelbaren Nachbarschaft der Stiftung) und Rotarier an diesem Tag zusammenwuchsen! Ganz unbedarft ging man aufeinander zu, ackerte und lachte gemeinsam. Als Heimleiter Andreas Dürst (Mitglied des RC am Greifensee) nach getaner Arbeit vorsichtig anfragte, ob sich der Einsatz ggf. wiederholen liesse, mussten die Mitglieder des Rotary eClub 2000 nicht lange überlegen. „Na klar!“, kam’s wie aus einem Munde.    

Die Stiftung Wagerenhof ist Wohn- und Arbeitsort für mehrere hundert Menschen. Menschen mit kognitiver oder mehrfacher körperlicher Behinderung finden hier ein bleibendes Zuhause. Ziel der professionelen Begleitung ist neben der sozialen Einbettung in einer Gemeinschaft auch eine grosses Mass an Selbstständigkeit und Selbstbestimmung. Die 1904 gegründete Einrichtung basiert auf den drei Säulen Wohnen, Arbeit und Freizeit, welche bestmöglich in dem Lebensraum der Stiftung ermöglicht werden.

https://www.wagerenhof.ch/


Weitere Bilder